Weihnachten im November

Der Anfang dieser Geschichte beginnt eigentlich an dem Tag, an dem ich vom Pantanal zurückgekommen bin.

Ich fahre, schon fast schlafend mit meinem Gastvater durch Jaraguá do Sul, als ich ganz plötzlich... Weihnachtsverzierungen in den Vitrienen sehe. SCHOCK!!! Es ist doch erst Anfang November, oder???

Und jetzt stellt euch vor wie die Lage jetzt, ENDE NOVEMBER ist... Es ist unglaublich heiß (fast unmöglich den Weg von der Bushaltestelle bis zum Haus zu überleben), alle Straßen haben bund wichtige Gebäude haben bunt leuchtende Weihnachtsverzierungen, in den Geschäften geht es sowieso um nichts anderes mehr, Weihnachtsmusik, Engerl-Bengerl, ein GIGANTISCHER Christbaum im Einkaufszentrum (von mir geschätze 6 oder 8 Meter Höhe) mit Geschenken darauf, die die Farbe wechseln und von 11:00-13:30 und 16:00-19:30 sitzt dort sogar der echte Weihnachtsmann. In allen Häusern stehen schon die wunderschönen Plastikbäume... außer in unserem! Meine Gasteltern haben nämlicheinen echten Baum von draußen geholt und wir haben ihn schon schön verziert.

 

Ehrlich gesagt bin ich überhaupt nicht in Weihnachtslaune, nicht nur, weil es noch mehr als einen Monat bis dahin ist, sondern auch weil diese Hitze einfach unmöglich Weihnachten bedeuten kann... Naja, aber ich werde Weihnachten dann sowieso Mango-Essend in Sao Paulo verbringen, also versuche ich mich schön langsam daran zu gewöhnen.

 

Das einzige was mir hilft ein bisschen in Stimmung zu kommen sind Weihnachtskekse (habe bis jetzt schon Vanillekipferl und Rumkugeln gemacht, alle haben sie geliebt), Weihnachtsoratorium und die Klimaanlagen, die in der Schule meistens so hoch aufgedreht sind, dass ich sowieso das Gefühl habe ich würde dort in Shorts bei -10°C sitzen.

 

 

Ansonsten geht es mir gut, es sind nur noch sechs Schultage bis zu den Sommerferien, die bis Mitte Februar dauern, ihr dürft mich also ruhig beneiden ;)

 

Also, im Gedanken an diese wunderbare Kälte, die ihr wahrscheinlich gerade dort habt...

ganz, ganz liebe Grüße an alle! :)

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0