Planänderung

 

Hey Leute,

also heute ist Samstag und viele von euch fragen sich sicher wieso ich HEUTE reinschreibe, wenn ich in Minas Gerais bin. Naja ganz einfach: Ich bin nicht in Minas Gerais, ich schreibe aus Jaraguá do Sul, sowie immer. Wieso? Lívia war am Donnerstag und gestern ziemlich krank, deshalb konnten wir nicht fahren. Klar, ich war schon ein bisschen enttäuscht, weil ich hätte zu gern Minas Gerais gesehen und hunderttausend Fotos gemacht, aber wir waren schon drei Stunden gefahren und mussten dann umdrehen, weil es ihr so schlecht ging.

Naja was mache ich dafür dieses Wochenende?? Am Donnerstagabend haben wir „Der Junge im gestreiften Pyjama gesehen“ was auch gut ist, also das ich den Film endlich mal kennenlerne und so. Gestern Freitag haben Julia und ich echt gezweifelt ob wir in die Schule gehen sollen oder nicht, aber schließlich bin ich doch sehr froh, dass ich gegangen bin. Es war echt lustig, (Ja in der Schule!!!) und vor allem die letzte Stunde, Geschichte, in der die Projekte vorgestellt wurden. Zur Erklärung: Jede Gruppe musste ein Video von einem wichtigen Vorkommnis in der Geschichte machen. Wieso machen wir das nicht in Österreich? Videos drehen usw. Es war wirklich, wirklich lustig und auch gut gemacht finde ich.

Tja gestern bin ich dann den ganzen Tag zu Hause gewesen, aber dafür hab ich Abend noch mein Zimmer, oder besser gesagt meine paar Sachen tip-top (oder auf Portugiesisch: Tipi-Topi) aufgeräumt, eine Seite von dem Buch gelesen, dass ich für unser Portugiesisch-Film-Projekt lesen muss (Ich weiß nicht sehr viel, aber das ist so ein altes und ich versteh nur die Hälfte,…).

Naja heute übernachte ich bei einer Freundin (Leticia)!!! :D Und am Montag ist die Eröffnung vom McDonalds hier in Jaraguá (die hatten bis jetzt noch keinen und alle sind total aufgeregt deswegen…) und da gehe ich wahrscheinlich mit denen aus der Klasse hin und danach vielleicht noch ins Kino. Und am Dienstag gehe ich mit zwei Freundinnen (und vielleicht Livia?) Tapioca essen, das ist ein typisches Gericht aus dem Norden Brasiliens.

Heute ist es echt heiß hier UND Leute mir ist aufgefallen ich muss mir schön langsam überlegen etwas zu kochen für meine Familie und so. Hm, mal sehn ich mach bald eine Präsentation in meiner Klasse und da mache ich vielleicht Vanillekipferl oder so J

Auf jeden Fall hoffe ich es geht euch gut und dass ihr noch nicht allzusehr im Schulstress seid. Ach ja habe ich schon erwähnt, dass im Jänner ein 16-jähriger Argentinier (Agustin) zu uns nach Hause kommt?? Cool, nicht? Haha J

 

Ganz ganz viele liebe Grüße an alle,

 

Marta

Kommentar schreiben

Kommentare: 0